Zweiter Platz für Dirk und Annette Andrä beim Wella-Pokal
18.11.2007
Er ist das herausragende gesellschaftliche Ereignis der Stadt Hünfeld, der traditionelle Herbstball mit großem bundesweit offenem Tanzturnier um den Wella-Pokal. Schon seit über 20 Jahren richten die Tanz-Freunde Fulda diese hochkarätigen Turniere im Rahmen eines festlichen Balles um den von der Fa. Wella gestifteten Pokal aus.

Die schon lange im Vorfeld restlos ausverkaufte Veranstaltung übertraf auch in diesem Jahr die Erwartungen der wahrhaft tanzbegeisterten Ballbesucher. Die starke Beteiligung von 18 Spitzenpaaren aus dem gesamten Bundesgebiet erforderte von den Veranstaltern eine straffe Durchführung des Sen I A- Standardturniers, und so fand die Vorrunde bereits am Nachmittag vor der abendlichen Ballveranstaltung statt.
Für die Tanz-Freunde Fulda gingen Dirk und Annette Andrä an den Start, die sich - bedingt durch die letzten Turnierergebnisse und den Gewinn der Hessenmeisterschaft - zu den Favoriten des Wettbewerbs zählen durften. Dieser Rolle wurden sie mit ihren ausgezeichneten tänzerischen Leistungen dann auch in allen Punkten gerecht und lagen mit dem späteren Siegerpaar über die Vor- und zwei Zwischenrunden von Anfang an klar mit an der Spitze des starken Feldes. Die offene Wertung der sechspaarigen Endrunde bestätigte ihre hervorragenden Ergebnisse der Vorrunden mit eindeutigen Wertungen. Beflügelt durch den frenetischen Beifall des begeisterten, sachkundigen Publikums ertanzten sich Dirk und Annette Andrä ganz locker und souverän mit 23 Zweien und sogar einer Eins im Langsamen Walzer unangefochten den zweiten Platz.
Verdienter Sieger des Turniers wurden Sven Annies und Imke Stolte-Annies von der TSG Blau-Gold Siegen. Den dritten Platz belegten Dr. Ing. Helge Neuner und Tania Neuner von der TSA Braunschweiger MTV.
Nach der Siegerehrung durch den Repräsentanten der Fa. Wella, Herrn Jüngling, erlebten die Gäste einen tanzsportlichen Höhepunkt der Welt-Spitzenklasse. Die Profitänzer und Gewinner zahlreicher internationaler Titel Yevgenij Voznyuk und Oksana Nikiforova vom Rot-Weiß-Klub Kassel, verzauberten mit ihrer außergewöhnlichen Show in den lateinamerikanischen Tänzen das faszinierte Publikum und rissen es mit der atemberaubenden Geschwindigkeit und dem künstlerischen Ausdruck ihrer Darbietungen zu wahren Begeisterungsstürmen hin.
Nach dem offiziellen Teil konnten die Besucher noch bis weit in die frühen Morgenstunden selbst ausgiebig zu der ansprechenden Musik der Showband "TAKE OFF" tanzen.
18.11.2007 - Elisabeth Dücker
Hessenmeister Dirk und Annette Andrä beim Wella-Pokal
16.11.2007
Die Tanz-Freunde Fulda laden am Samstag, den 17. November im Rahmen eines festlichen Balles zu einem bundesweit offenen Tanzturnier in der Senioren I A Standardklasse um den WELLA-Pokal in die Stadthalle Hünfeld ein.

Ein großes hochkarätig besetztes Feld mit Spitzenpaaren aus mehreren Bundesländern verspricht ein spannendes sportliches Turnier. Für den ausrichtenden Verein, die Tanz-Freunde Fulda, gehen Dirk und Annette Andrä an den Start, die momentan auf einer Erfolgswelle schwimmen.
Das Ehepaar aus Künzell, das bereits kurz vor seinem Aufstieg in die S-Klasse steht, konnte am vergangenen Wochenende bei der hessischen Landesmeisterschaft in Lorsch einen ganz besonderen Erfolg verbuchen. Unter neun Paaren ertanzten sich Dirk und Annette Andrä in einem ihrer besten Turniere in einem wahren Siegeszug den Titel des Hessenmeisters. Nach der Vizemeisterschaft in der Sen I C Klasse und dem Ertanzen der Bronzemedaille in der Landesmeisterschaft des vergangenen Jahres freuen sich Dirk und Annette Andrä ganz besonders, dass sie nun den Titel des Hessenmeisters zu den Tanz-Freunden nach Fulda holen konnten.
Durch diesen Sieg sind Andräs natürlich besonders motiviert und angespornt für das Turnier um den Wella Pokal, hebt sie doch dieser Erfolg in den engeren Kreis der Favoriten.
Nach dem Turnier erwartet die Ballbesucher ein weiterer Leckerbissen: Die Profitänzer Yevgenij Voznyuk und Oksana Nikiforova (Weltmeisterin im Lateintanz) vom Rot-Weiß-Klub Kassel zeigen eine Lateinshow der Extraklasse. Für die passende Turniermusik sorgt die bekannte Tanz- und Showband "TAKE - OFF".
16.11.2007 - Elisabeth Dücker
Dirk und Annette Andrä holen den Hessenmeistertitel nach Fulda
12.11.2007
Die Teilnahme an der diesjährigen Hessenmeisterschaft in Lorsch brachte für das Tanz-Freunde Paar Dirk und Annette Andrä einen sensationellen Erfolg! Das Ehepaar aus Künzell, das bereits kurz vor seinem Aufstieg in die Sonderklasse steht, krönte seine bisherige tanzsportliche Laufbahn mit dem Sieg bei der Landesmeisterschaft in der Senioren II A Klasse.

Dank intensiver Trainingsarbeit und der exzellenten Vorbereitung durch Tanz-Freunde Profitrainer Rolf Pfaff, tanzten Andräs eines ihrer besten Turniere. Als einziges Paar in einem Startfeld von neun hessischen Paaren zogen sie mit der Höchstzahl von 25 möglichen Kreuzchen mit einem überzeugenden Vortrag in die Endrunde ein. Unangefochten setzte hier das Tanz-Freunde Paar mit 24 Einsen seinen Siegeszug fort und verwies die anderen Paare mit deutlichem Abstand auf die nachfolgenden Ränge.
Nach der Vizemeisterschaft in der Sen I C Klasse und dem Ertanzen der Bronzemedaille in der Landesmeisterschaft des vergangenen Jahres freuen sich Dirk und Annette Andrä ganz besonders, dass sie nun den Titel des Hessenmeisters zu den Tanz-Freunden nach Fulda holen konnten.
12.11.2007 - Elisabeth Dücker
Nordhessische Tanztage in Kassel
17.09.2007
Die Nordhessischen Tanztage in Kassel sind nach dem Tanzspektakel "Hessen tanzt" in Frankfurt die zweitgrößte Tanzturnierveranstaltung in Hessen. An zwei Tagen werden in verschiedenen Hallen 60 Turniere angeboten, die bundesweit von Tanzpaaren aller Alters- und Leistungsklassen angenommen werden.

Auch die Turnierpaare der Tanz-Freunde Fulda nutzten in diesem Jahr wieder die "Nordhessischen" um den Punkte- und Platzierungsstand ihres Tanzkontos aufzupolstern.
Einen guten Tag erwischten die Standardtänzer Dirk und Annette Andrä, die sich in einem starken Feld von 15 Paaren von Anfang an in der Spitzengruppe des Senioren II A Turniers behaupteten. Über die Vor- und zwei Zwischenrunden hinweg zeigten sie einen durchgängig schwungvollen Vortrag und konnten trotz der hohen konditionellen Anforderungen ihr hohes Leistungsniveau ganz souverän bis in das sechspaarige Finale halten. Hier belegten sie in der Endabrechnung bei stark durchmischter Wertung den dritten Platz, wobei sie sich im Quickstep sogar Platz zwei ertanzen konnten.
Auch Andreas und Sabine Pappert mussten sich durch vier Kräfte zehrende Runden kämpfen. Dabei gingen Papperts in dem Startfeld der 16 Senioren I B Paare nach der Vorrunde mit 23 von 25 möglichen Kreuzchen ganz klar in Führung. Leider konnten die beiden ihr anfangs hohes tänzerisches Niveau über die zwei folgenden Zwischenrunden nicht weiter ausbauen, sicherten sich aber trotz einiger Schwächen problemlos die Teilnahme am Finale. Unter den sechs verbliebenen Paaren der Endrunde mobilisierten sie nochmals alle Reserven, fanden aber nicht zu ihrer anfänglichen Überlegenheit zurück, und erzielten so in der Schlußwertung den sechsten Platz.
Das Senioren-S-Paar Hans-Dieter und Sabine Mihm hat an mehreren Turnieren u.a. in Enzklösterle im Schwarzwald (Platz 23 von 31 Paaren) und an den Hessischen Meisterschaften der Startklassen III (Platz 25 von 32 Paaren) in Gießen und IV S (Platz 10 von 16 Paaren) bei den Nordhessischen Tanztagen teilgenommen. Bei all diesen Turnieren fehlte dem Ehepaar Mihm nur ein Quäntchen Glück, um bis ins Mittelfeld vorzudringen Es wurde jeweils der Anschlussplatz an die nächste Runde erreicht.
Das Nachwuchs-Jugend D Lateinpaar Johannes Vogt und Stefanie Wehner wagte sich in Kassel zum ersten Mal auf das Turnierparkett. Trotz verständlicher Nervosität meisterten sie ihren ersten Auftritt bravourös und ertanzten sich mit dem vierten Platz auch bereits ihre erste Aufstiegspatzierung.
17.09.2007 - Elisabeth Dücker
Aufzeichnung Herbstball 2006 der Tanz-Freunde Fulda im Offenen Kanal Fulda
07.09.2007
Am Donnerstag, den 20. September 2007 ab 19.12 Uhr sendet der Offene Kanal Fulda die Aufzeichnung vom Herbstball 2006.

In der ca. 20-minütigen Sendung sind Ausschnitte des Turniers um den Wella-Pokal sowie der Latein-Schautanzeinlage zu sehen. Die Wiederholung wird um 23.12 Uhr gesendet.
Weitere Wiederholungen: 23.9. 17.12 Uhr, 24.9. 11.12 Uhr, 25.9. 11.12 Uhr und 26.9. 15.12 Uhr
07.09.2007 - Dirk Andrä
Zweiter Platz für Dirk und Annette Andrä
05.06.2007
Beim Sportturniertag im Vereinszentrum des Rot-Weis Club Kassel hatten die Turniertanzpaare diesmal mit einer ganz ungewöhnlichen Schwierigkeit zu kämpfen.

Die defekte Musikanlage des Vereins konnte die Musik nur in einer sehr geringen Lautstärke wiedergeben. Das verlangte von allen tanzenden Paaren höchste Konzentration, da zum Teil während des Turniers durch die Geräuschkulisse im Saal der Takt der Musik nur sehr schwer zu hören war. Das SEN II A Standardpaar der Tanz-Freunde Fulda, Dirk und Annette Andrä ließ sich von diesem Umstand jedoch nicht aus der Ruhe bringen. In gewohnter Manier zeigten sie ausgeglichenes, paarharmonisches Tanzen und zogen punktgleich mit dem Kasseler Heimpaar mit deutlichem Abstand zu den anderen Paaren in das Finale ein.
Hier überzeugten Andräs besonders im Quickstep, mussten sich aber letztendlich dem Heimpaar geschlagen geben und erzielten in der Endabrechnung einen hervorragenden zweiten Platz.
Auch das SEN IV S Standardpaar Hans-Dieter und Sabine Mihm, das seit kurzem bei den Tanz-Freunden Fulda tanzt, stellt sich neben der intensiven Trainingsarbeit der Konkurrenz und vertritt die Farben der Tanz-Freunde auf Turnieren in der höchsten Tanzsportklasse, der Sonderklasse.
Bei ihrem ersten Start für die TFF erreichten Hans-Dieter und Sabine Mihm in einem SEN IV S Turnier in Köln die Endrunde und ertanzten sich den sechsten Platz. Ebenfalls ein sechster Platz war das Ergebnis bei einem SEN III S Turnier des Rot-Weiss Club Kassel, bei dem Mihms gegen deutlich jüngere Paare antraten.
Neben der Berechtigung, in den Starklassen III und IV antreten zu dürfen, nimmt das Ehepaar Mihm auch an der Turnierserie der sog. "Leistungsstarken 66" teil. In dieser Serie finden im gesamten Bundesgebiet im Laufe eines Jahres insgesamt fünf Turniere statt, deren Ergebnisse am Jahresende ausgerechnet und ausgewertet werden. An zwei dieser "66 er" Turniere haben Hans-Dieter und Sabine Mihm bereits teilgenommen, und hoffen, dass sie nach Abschluß der Serie an die Ergebnisse des Vorjahres anknüpfen können, als sie eine Position im guten Mittelfeld erzielten.
05.06.2007 - Elisabeth Dücker
Erfolgreiche Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens
21.05.2007
Regen Zuspruch unter den Breitensportlern der Tanz-Freunde Fulda fand auch in diesem Jahr wieder die Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens in der Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld

Insgesamt 71 Teilnehmer aus den verschiedenen Übungsgruppen Fulda, Hünfeld, Hofbieber und Schlüchtern stellten sich unter turnierähnlichen Bedingungen dieser Prüfung, die in vier Leistungsstufen abgenommen wird. Vor den Augen von drei erfahrenen Wertungsrichtern und zahlreichen Zuschauern wurden die Teilnehmer je nach Abnahmestufe in den verschiedenen Standard- und lateinamerikanischen Tänzen einzeln nach Takt, Tanzhaltung und Fußarbeit bewertet.
Alle Tänzerinnen und Tänzer bewältigten die ihnen gestellten Aufgaben und bestanden die Prüfung. Insgesamt 38 Erstableger erhielten das Tanzsportabzeichen in Bronze, 17 Teilnehmer das Abzeichen in Silber. Für 16 Tanz-Freunde gab es zum wiederholten Male das Abzeichen in Gold mit Kranz.
Eine besondere Herausforderung meisterte das Ehepaar Arno und Elisabeth Dücker, welches als erstes Breitensportpaar in der Vereinsgeschichte der Tanz-Freunde Fulda ein DTSA in allen zehn Standard- und lateinamerikanischen Tänzen mit Erfolg ablegte.
21.05.2007 - Elisabeth Dücker
Jugendpaar erfolgreich
16.04.2007
Das Jugend D Latein Nachwuchspaar Alexander Möller und Lena Steinacker von den Tanz-Freunden Fulda traute sich gleich zu Beginn seiner noch jungen Turnierlaufbahn zu, eine Landesmeisterschaft zu tanzen

Unter acht hessischen Lateinpaaren erreichten Möller / Steinacker problemlos die Endrunde und konnten einen zufriedenstellenden sechsten Platz mit nach Hause nehmen.
Beim "16 Plus" Pokaltanzturnier in Rödermark, einer Großveranstaltung der hessischen Tanzsportjugend, starteten sie, um erneut Turniererfahrung zu sammeln. Auch hier zogen Alexander Möller und Lena Steinacker nach der Vorrunde ins Finale ein und erreichten in allen Tänzen einen dritten Platz.
16.04.2007 - Elisabeth Dücker
Dirk und Annette Andrä auf dem Siegertreppchen
16.04.2007
Traditionell am ersten Wochenende nach Ostern finden im thüringischen Masserberg am Rennsteig die großen "Masserberger Rotkäppchen Tanzturniere" statt.

An insgesamt drei Tagen bietet der Ausrichter dieser Großturnierveranstaltung, der TSC Rennsteigperle, den aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Paaren die Möglichkeit zum tänzerischen Wettstreit.
Auch Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda hatten sich in Masserberg zu einem Sen. I A Standardturnier angemeldet. Die achtpaarige Startliste wies namhafte Paare von Berlin bis München aus. Bereits in der Vorrunde erhob das Tanz-Freunde Paar mit seinem souveränem Tanzstil Anspruch auf einen der vorderen Plätze und erreichte mühelos die sechspaarige Endrunde. Hier präsentierten sich Dirk und Annette Andrä weiterhin in blendender Form und ertanzten sich mit einem klaren, ungefährdeten dritten Rang erneut einen Platz auf dem Siegertreppchen.
Damit knüpften sie an die Erfolge der vergangenen Wochen an und haben nun für ihren Weg in die S- Klasse bereits alle erforderlichen Platzierungen beisammen.
16.04.2007 - Elisabeth Dücker
Zweiter Platz für Dirk und Annette Andrä
05.03.2007
Abwechslungsreichen Tanzsport konnte man am Sonntag beim großen Tanzsportturnier der Tanz-Freunde Fulda im Rahmen eines Seniorennachmittages der Gemeinde Hofbieber im vollbesetzten Gemeindezentrum Hofbieber bewundern.

Insgesamt elf Tanzpaare aus mehreren Bundesländern kämpften unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Marcus Schafft in zwei Turnieren um den Milseburg-Pokal der Gemeinde Hofbieber.
Die Lokalmatadoren Andreas und Sabine Pappert von den Tanz-Freunden Fulda starteten in der Sen I B Standardklasse in einem Feld von sieben Paaren. Die beiden konnten sich trotz einiger Anfangs-schwierigkeiten über die Vor- und eine Zwischenrunde bis in das sechspaarige Finale vortanzen. Obwohl ihre Leistungen von Runde zu Runde besser wurden, fand das symphatische Paar nicht so recht zu seiner gewohnten tänzerischen Harmonie und Sicherheit. So erreichten Andreas und Sabine Pappert in der Endabrechnung einen leistungsgerechten fünften Platz. Den ersten Platz und damit den Milseburg-Pokal der B-Klasse ertanzten sich Matthias Pfannmüller und Kaia Lang vom TSC Main-Kinzig-Schwarz-Gold Hanau, der zweite Platz ging an Holger und Birgit Staub von der TSA Ahorn 1910.
Das angekündigte Jugendlateinturnier konnte nicht stattfinden, da durch Krankheit bedingt zu wenige Paare am Start waren. So hatte das Nachwuchspaar der Tanz-Freunde, Alexander Möller und Lena Steinacker keine Möglichkeit an den Erfolg der vergangenen Woche anzuknüpfen, als sie sich einer ganz besonderen Herausforderung stellten und ihre erste Landersmeisterschaft tanzten. Unter acht hessischen Lateinpaaren erreichten Möller / Steinacker problemlos die Endrunde und konnten einen zufrieden stellenden sechsten Platz mit nach Hause nehmen.
Im nachfolgenden Sen II A Standardturnier zeigte die zweithöchste Tanzsportklasse der Amateurtänzer ihr Können. Auch hier waren durch Krankheit weniger Paare am Start als angekündigt. Dirk und Annette Andrä vertraten in diesem Turnier die Farben der Tanz-Freunde mit gewohnter Sicherheit. Die beiden behaupteten sich in einem ausgeglichenen, auf hohem Niveau tanzenden Feld bereits in der Vorrunde an der Spitze. Auch in der Endrunde bot das Ehepaar Andrä überzeugenden Tanzsport und erhielt 23 von 25 möglichen Zweien. Damit konnten sie vor heimischem Publikum unangefochten den zweiten Platz auf dem Siegertreppchen einnehmen. Auf dem ersten Platz sahen die Wertungsrichter ganz eindeutig das am weitesten angereiste Paar, Holger Wallmann und Kathrin Wüllner vom TGC Schwarz-Rot Elmshorn. Die weiteren Plätze gingen an Andreas und Karin Waesch vom Rot-Weiss-Klub Kassel, sowie an Michael Schramm und Birgit Wenzel vom TSC Schwarz-Gelb Coburg.
05.03.2007 - Elisabeth Dücker
Mitgliederversammlung der Tanz-Freunde Fulda
16.02.2007
Die Tanz-Freunde Fulda e. V. hatten ihre Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung eingeladen. Der erste Vorsitzende Utz Krebel begrüßte im Namen des Vorstandes die anwesenden Vereinsmitglieder.

Danach eröffnete er die Versammlung und gab einen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr. Neben den Tätigkeitsberichten der einzelnen Fachwarte war die Tagesordnung insbesondere durch die Vorstandswahlen geprägt. Da der Schwerpunkt des Vereins im Ausbau des Breitensports liegt, ist der im vergangen Jahr zustande gekommenne Mitgliederzuwachs in den Bereichen Fulda, Hünfeld und Schlüchtern als besonders positiv zu bewerten, zeigt sich doch, daß sich das Tanzen weiterhin bei Jung und Alt großer Beliebtheit erfreut.
Utz Krebel stellte dann ausführlich die vielen verschiedenen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins dar.Die aktivenTurnierpaare der Tanz-Freunde Fulda, Dirk und Annette Andrä, Andreas und Sabine Pappert sowie Alexander Möller und Lena Steinacker konnten auf zahlreichen getanzten Turnieren beachtliche Erfolge erzielen. Ein ganz besonderer Höhepunkt war der Herbstball der Stadt Hünfeld um den Wellapokal mit einem Spitzentanzturnier der Amateurklasse Senioren I A Standard. Ebenfalls sehr gut besucht war das große Sportturnier im Rahmen eines Seniorennachmittages der Stadt Hünfeld.
Bei der jährlichen Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) erwarben wieder 52 Breitensportler diesen unter Tänzern so begehrten Leistungsnachweis. Besonders hervozuheben war der bundesweit stattfindende "Tag des Tanzens", der unter der Mithilfe vieler Vereinsmitglieder zu einem großen Erfolg für den Verein wurde. Bei der Großturnierveranstaltung "Nordhessische Tanztage" in Kassel übernahmen die Tanz-Freunde wie gewohnt mit einer eingespielten Mannschaft an zwei Tagen die Turnierleitung an einer der vier Simultanflächen.
Kassenwartin Gisela Schulz legte die Finanzen dar und zeigte, dass der Verein auf einer soliden Basis steht. Nach der Entlastung wurde bei den nachfolgenden Neuwahlen der gesamte Vorstand in seinen Ämtern für die nächsten zwei Jahre bestätigt. Eine Satzungsanpassung an veränderte Rahmenbedingungen des Vereins wurde einstimmig angenommen.
Das Vereinsmitglied Theo Weber aus Fulda wurde vom 1. Vorsitzenden für seine 25-jährige Mitgliedschaft, sowie insgesamt 18-jährige verantwortungsvolle Tätigkeit als Kassenwart bei den Tanz-Freunden zum Ehrenmitglied ernannt.
16.02.2007 - Elisabeth Dücker