Tanz-Freunde in der Endrunde
08.12.2008
Beim 31. Baunataler Märchenball, der traditionell am ersten Dezemberwochenende von der TSG Baunatal ausgerichtet wurde, präsentierten sich insgesamt 15 Tanzpaare aus dem gesamten Bundesgebiet in einem Senioren II S Standardturnier.

Obwohl sie erst wenige Turniere in der allerhöchsten deutschen Amateurtanzsportklasse getanzt haben, können sich die tänzerischen Leistungen des Paares Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda sehen lassen und mit dem Erreichen der Endrunde haben sie wieder einmal ihr Tagesziel, einen Platz unter den Besten eines Turniers, erreicht. Die Endrunde bescherte dem Ehepaar Andrä dann recht gemischte Wertungen, und trotz einiger "Zweien" und "Dreien" erbrachte der durchschnittliche Wert in der Endabrechnung für das Tanz-Freunde Paar einen zufriedenstellenden siebten Platz, wobei sie den sechsten Platz nur um Haaresbreite verfehlten.
Auch Udo und Andrea Burggraf von den Tanz-Freunden Fulda erreichten beim großen Adventsturnier des TSC Barbarossa Biebergemünd in einem Sen I D Standardturnier die Endrunde. Das Paar, das erst seit relativ kurzer Zeit Turniersport betreibt, konnte sich nach der Vorrunde deutlich steigern und verpasste im Finale einen Treppchenplatz denkbar knapp, freute sich aber mit dem Erreichen des vierten Platzes über eine Platzierung für den Aufstieg.
08.12.2008 - Elisabeth Dücker
Michael Mudrik und Ina Sieling ertanzen sich Wella Pokal
30.11.2008
Der diesjährige Hünfelder Herbstball war ein Jubiläum, wurde er doch schon zum 20. Mal von den Tanz-Freunden Fulda in der Stadthalle Kolpinghaus ausgerichtet. Der Ball mit einem offenen Latein-Turnier um den Wella-Pokal stand traditionsgemäß unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Eberhardt Fennel und ist das herausragende sportlich-gesellschaftliche Ereignis der Stadt Hünfeld.

Die ausverkaufte Veranstaltung enttäuschte auch in diesem Jahr nicht die wahrhaft tanzbegeiserten Ballbesucher. Klein, aber fein, so könnte man das Hauptgruppe A Lateinturnier treffend umschreiben. Es wäre schön gewesen, wenn mehr Tanzpaare den Weg nach Hünfeld gefunden hätten, aber angesichts zunehmender Großturnierveranstaltungen scheinen kleinere Sportturniere für Tänzer an Wichtigkeit zu verlieren. Eine Tendenz, die man überall im deutschen Amateurtanzsport beobachten kann, sehr zum Leidwesen der gestarteten Paare, die sich sicherlich mehr Konkurrenz gewünscht hätten.
Gerade deshalb waren die drei angetretenen Lateinpaare besonders motiviert und boten dem Publikum und dem Wertungsgericht allerbesten Tanzsport. Schon nach dem ersten Tanz setzten sich Michael Mudrik und Ina Sieling vom benachbarten TSC Fulda, die ihr erstes gemeinsames Turnier bestritten, deutlich von ihren Mitbewerbern um den Wella-Pokal ab und wurden für ihre dynamische und temperamentvolle Präsentation in allen Tänzen unangefochten mit der Platzziffer "Eins" belohnt und damit wohlverdiente Sieger des Turniers. Die Leistungen der beiden anderen Paare lagen sehr eng beieinander. Willi Lein und Olga Larin vom TC Blau-Orange Weilburg konnten sich aber letztendlich von Tanz zu Tanz steigern und verwiesen in der Endabrechnung mit einem Vorsprung von sechs "Zweien" Sergey Birkle und Denise Egenof von der TSA Lahngold Altendiez auf den dritten Platz.
Nach der Siegerehrung durch den Repräsentanten der Firma Wella, Herrn Jüngling ließ das anschließende Showprogramm auch in diesem Jahr keine Wünsche offen. Um ihren Gästen immer etwas Besonderes zu bieten, präsentierten die Tanz-Freunde diesmal eine echte brasilianische Samba-Tanzgruppe. Mit ihrer Show "Viva Brasil" versetzten die kaffeebraunen Tänzerinnen in ihren atemberaubenden Kostümen zu heißen Sambarhythmen das staunende Publikum für eine kleine Weile in den Karneval Rio de Janeiros.
Das absolute Highlight dieser überaus gelungenen Ballveranstaltung aber war die Schautanzdarbietung der diesjährigen Deutschen Meister der Senioren I S-Klasse in den Standardtänzen Jörg und Ute Hillenbrandt. Das sympathische Paar zeigte Tanzsport in höchster Vollendung und riss mit seiner traumhaften Darbietung das faszinierte Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin.
Nach dem offiziellen Teil konnten die Besucher noch weit bis in die frühen Morgenstunden zu der hervorragenden Musik der professionellen Tanz- und Turnierband "Los Chiccos" ausgiebig selber tanzen.
30.11.2008 - Elisabeth Dücker
Sportlerehrung für Dirk und Annette Andrä
30.11.2008
Bei der Sportlerehrung 2008 des Landkreises Fulda in der Kreissporthalle Flieden wurden Sportler für herausragende sportliche Leistungen geehrt, die sie im Laufe der vergangenen zwei Jahre erbracht haben.

Unter den Geehrten waren auch Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda. Das Senioren II Standardpaar hat sich neben zahlreichen Endrundenteilnahmen und Platzierungen den Titel des Hessenmeisters 2007 in der A-Klasse ertanzt und ist Anfang 2008 in die höchste Klasse des Deutschen Amateurtanzsports, die Sonderklasse, aufgestiegen.
Die Ehrung fand im Rahmen einer bunten Abendveranstaltung mit vielen interessanten Sportdarbietungen statt. Unter dem Beifall der zahlreich erschienenen Zuschauer wurden den Sportlern die Pokale des Sportkreises durch Vertreter aus der regionalen Politik überreicht.
30.11.2008 - Elisabeth Dücker
Deutsche Meister beim Hünfelder Herbstball
09.11.2008
Die Tanz-Freunde Fulda laden zum traditionellen Hünfelder Herbstball mit Tanzturnier um den Wella-Pokal am 29. November in die Stadthalle Hünfeld ein.

Der nun schon zur festen Einrichtung gewordene Ball ist der festliche Höhepunkt der tanzsportlichen Veranstaltungen der Tanz-Freunde Fulda, Abteilung Hünfeld, und steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel. Die Ballgäste dürfen sich in diesem Jahr auf ein sportliches Tanzturnier der Klasse A Latein freuen.
Im anschließenden Schauteil ist es den Tanzfreunden erneut gelungen, mit einem ganz besonderen tanzsportlichen Leckerbissen aufzuwarten. Wurden die Ballbesucher des vergangenen Jahres von den Weltmeistern im Lateintanzen verzaubert, können sie sich nun auf die hinreißende Standard-Tanzsportshow der frisch gekürten Deutschen Meister Jörg und Ute Hillenbrand freuen. Getanzt wird zu der hervorragenden Musik der Tanzband "Los Chiccos", die schon auf vielen Turnieren und Meisterschaften begeisterte.
Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ist ab 19.00 Uhr, Karten gibt es unter Tel. 0661 / 33468 (S. Pappert)
09.11.2008 - Elisabeth Dücker
Nordhessische Tanztage in Kassel
15.09.2008
Die Nordhessischen Tanztage in Kassel sind nach dem Tanzspektakel "Hessen tanzt" in Frankfurt die zweitgrößte Tanzturnierveranstaltung in Hessen. An zwei Tagen werden in verschiedenen Hallen zahlreiche Turniere angeboten, die bundesweit von Tanzpaaren aller Alters- und Leistungsklassen angenommen werden.

Für Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda war es die erste Teilnahme bei den Nordhessischen Tanztagen nach ihrem Aufstieg in die höchste deutsche Amateurtanzsportklasse, die Sonderklasse. Wie auch in den vorangegangenen Wettkämpfen bewiesen Andräs in Kassel erneut, dass sie auch in dieser Klasse bereits sehr gut Fuß gefasst haben, und sich in der Spitze des Feldes behaupten können.
Das Tanzfreunde-Paar präsentierte sich in hervorragender Form und erreichte in dem Sen II S Turnier dieser Großveranstaltung unter sieben Paaren einen ganz klaren zweiten Platz, wobei Dirk und Annette Andrä dem Siegerpaar insgesamt sogar noch fünf Einsen abringen konnten.
Als Neulinge und in ihrem erst vierten Turnier in der Sen I D Klasse sammelten Udo und Andrea Burggraf erste Großturniererfahrungen. Mit einer akzeptablen Leistung konnten sie sich bis in die Zwischenrunde vortanzen und erreichten in einem Feld von 14 Paaren mit dem neunten Rang einen guten Mittelfeldplatz.
15.09.2008 - Elisabeth Dücker
Tanzen für Paare in Fulda
17.08.2008
Tanzen ist ein Gesellschaftssport für Leute jeden Alters, die Spaß an der Bewegung haben und die mit Gleichgesinnten dieses schöne Hobby ausüben möchten.

Tanzen ist erwiesenermaßen bestens geeignet, die körperliche und geistige Fitness zu erhalten oder zu verbessern.
Ab 5. September 2008 bieten die Tanz-Freunde Fulda interessierten Paaren die Möglichkeit, in diese schöne Sportart hineinzuschnuppern.
Jeden Freitag in der Zeit von 20.30 bis 21.45 Uhr werden in der Aula Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda Schrittfolgen zu Standard- und Lateinrythmen erlernt bzw. wieder aufgefrischt.
17.08.2008 - Elisabeth Dücker
Erfolgreiche Tanzturnierveranstaltung in Hünfeld
09.06.2008
Abwechslungsreichen Tanzsport konnte man am Sonntag bei der Turnierveranstaltung der Tanz-Freunde Fulda im Rahmen eines Seniorennachmittags der Stadt Hünfeld in der Stadthalle Kolpinghaus bewundern. Es wäre schön gewesen, wenn mehr Tanzpaare und auch Zuschauer den Weg nach Hünfeld gefunden hätten.

So waren die zwei Senioren-Standardturniere und das Hauptgruppe-Lateinturnier nicht sehr stark besetzt. Angesichts der zunehmenden Großturnierveranstaltungen scheinen solche kleineren Sportturniere an Wichtigkeit zu verlieren, ein Trend, den man allerorts im deutschen Amateurtanzsport beobachten kann, sehr zum Leidwesen der gestarteten Paare, die sich sicherlich etwas mehr Konkurrenz gewünscht hätten. Gerade deshalb waren die angetretenen Paare besonders motiviert und boten dem sachkundigen Publikum und dem strengen Wertungsgericht allerbesten Tanzsport.
Fünf Standardtänzer der Senioren I B Klasse eröffneten das Turnier um den Pokal der Stadt Hünfeld, wobei die Farben der Tanz-Freunde Fulda von Andreas und Sabine Pappert vertreten wurden. Nach der Vorrunde erreichten alle Paare die Endrunde in der sich die späteren Sieger des Turniers Remy Hunger und Tanja Stiller aus Gelnhausen von Anfang an klar an die Spitze des Feldes setzten. Andreas und Sabine Pappert, in der Vorrunde noch mit großen Abstand zu den nach-folgenden Paaren auf Platz drei, konnten in der Endrunde nicht in den Kampf um die Treppchenplätze eingreifen und ertanzten sich nach Matthias Nagel und Petra Buchberger der TSG Frankfurt (Zweite) sowie Andreas und Cornelia Ullmann vom TSC Rot-Weiß Viernheim (Dritte) den vierten Platz.
Im anschließenden Hauptgruppe D Lateinturnier präsentierte sich das junge TanzFreunde Paar Alexander Möller und Lena Steinacker vor heimischem Publikum in bestechender Form. Nach der Vorrunde konnten sich die beiden nochmals steigern und ertanzten in der sechspaarigen Endrunde einen hervorragenden zweiten Platz. Den Pokal der Stadt Hünfeld errangen mit allen Einsen wohlverdient Klaus Kürzinger und Christina Kraus vom TC Rot-Gold Bayreuth. Platz drei belegten Walter Schmitz und Svantje Beyer aus Göttingen.
In der höchsten deutschen Amateurtanzsportklasse, der Sonderklasse bewarben sich sieben Paare um den Pokal der Stadt Hünfeld. In diesem Startfeld der Senioren IV Standardklasse traten Hans-Dieter und Sabine Mihm für die Tanz-Freunde an. Auch hier war schon in der Vorrunde zu erkennen, welche Paare Anspruch auf die vorderen Ränge erheben würden, darunter auch das Ehepaar Mihm.
In der Endrunde kam es zum Zweikampf um die ersten beiden Plätze, und in einer engen Wertung konnten sich Ralf Pick und Helga Kruse aus Hannover ganz knapp vor Bernd-Rainer und Mechthild Jäger vom TSC Rödermark auf den ersten Platz schieben. Hans-Dieter und Sabine Mihm, die mit 23 von 25 möglichen Kreuzchen die Endrunde erreichten, überzeugten auch hier das Wertungsgericht mit dem für die Tanz-Freunde typischen sauberen und klaren Tanzstil und konnten sich mit eindeutiger Wertung den dritten Platz auf dem Siegerpodest sichern.
09.06.2008 - Elisabeth Dücker
Tanz-Freunde Fulda erreichen vordere Plätze
01.06.2008
Die Endrunde eines Tanzturniers zu erreichen, ist für viele Turnierpaare verdienter Lohn intensiver Trainingsarbeit. Dank ihrer Bereitschaft, immer beste tänzerische Leistungen zu zeigen, wurden die Turnierpaare der Tanz-Freunde Fulda bei verschiedenen Wettkämpfen für ihren Einsatz belohnt.

Andreas und Sabine Pappert schafften bei einem Sen I B Standardturnier des TSC Schwarz-Weiß-Blau Frankfurt unter 14 gestarteten Paaren mühelos über Vor- und Zwischenrunde den Einzug ins Finale. Hier erzielten sie von 25 Wertungen elfmal die Note Zwei und verbuchten dann mit einem ganz knappen Ergebnis einen guten vierten Platz. Mit diesem Resultat zeigten sich Papperts sehr zufrieden, spiegelt es doch eine gute Vorbereitung auf das bevorstehende Heimturnier wieder.
Das Senioren II S Paar Dirk und Annette Andrä erreichte auf einem Ballturnier des Tanzvereins Grün-Gold Erfurt vor begeistertem Publikum ebenfalls die Endrunde und konnte diese nach recht durchmischten Wertungen mit dem fünften Platz abschließen.
Hans-Dieter und Sabine Mihm, die in der IV S Standardklasse bei hochsommerlichen Temperaturen in Würzburg starteten, waren mit dem Erreichen des Semifinales des Turniers ebenfalls zufrieden. Mit 14 Paaren am Start, darunter Landes- und Vizemeister aus verschiedenen Bundesländern, ertanzten sich Mihms in dem sehr starken Feld einen achtbaren zehnten Platz.
01.06.2008 - Elisabeth Dücker
Seniorennachmittag der Stadt Hünfeld mit großem Tanzturnier
19.05.2008
In Zusammenarbeit mit der Stadt Hünfeld richten die Tanz-Freunde Fulda drei Sporttanzturniere um den Pokal der Stadt Hünfeld aus.

Diese Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel steht, findet am Sonntag, den 8.Juni im Rahmen eines Seniorennachmittags bei Kaffee und Kuchen in der Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld statt.
Tanzpaare aus dem gesamten Bundesgebiet werden zu einem Senioren I B und einem Senioren IV S Standardturnier, sowie zu einem Hauptgruppe D Latein-Turnier erwartet.
Die Farben des Vereins werden dabei in der Standarddisziplin von Andreas und Sabine Pappert (I B) und von Hans-Dieter und Sabine Mihm (IV S) vertreten. Das junge Hünfelder Turnierpaar der Tanz-Freunde, Alexander Möller und Lena Steinacker wird in den lateinamerikanischen Tänzen an den Start gehen.
Die Turnierveranstaltung beginnt um 14 Uhr, Einlass ist ab 13.30 Uhr.
19.05.2008 - Elisabeth Dücker
79 Breitensportler erwarben Tanzsportabzeichen
19.05.2008
Wieder ein voller Erfolg war die Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) der Tanz-Freunde Fulda in der Stadthalle Hünfeld, die zum 23. Male in Folge ausgerichtet wurde.

74 Teilnehmer aus den verschiedenen Übungsgruppen Fulda, Hünfeld, Schlüchtern und Hofbieber sowie fünf Teilnehmer vom benachbartem Tanzsportclub Fulda stellten sich unter der Leitung des Vorsitzenden Utz Krebel in turnierähnlicher Atmosphäre dieser Prüfung.
Unter den kritischen Augen der vier Wertungsrichter (Annette Wendt / Rödermark, Franz Mahr / TSC Fulda, Ehepaar Anton und Sigrid David / STC Schwarz-Weiß Dreieich) zeigten die Prüflinge je nach Abnahmestufe drei bis fünf Standard-, Latein- und Modetänze ihrer Wahl.
Neben der Präsentation verschiedener Schrittkombinationen wurden besonders Takt, Tanzhaltung und Fußarbeit bewertet.
Dank der guten Trainingsarbeit und Vorbereitung bewältigten alle Tänzer die ihnen gestellten Aufgaben und bestanden die Prüfung. 33 Erstableger erhielten das Abzeichen in Bronze, 23 in Silber. Das goldene wurde zwei Mal vergeben. Für 21 Tanz-Freunde gab es zum wiederholten Male Gold mit Kranz, bzw. Gold mit Kranz und Zahl.
Die Trainer der Tanz-Freunde Fulda zeigten sich beeindruckt von den Leistungen ihrer Schützlinge und sahen darin eine weitere Bestätigung der breitensportlichen Aktivitäten des Vereins. Ein besonderes Lob erhielten die Tanz-Freunde Fulda aus dem Munde des DTSA-Beauftragten im HTV Anton David für die angenehme Durchführung der Ver-anstaltung.
19.05.2008 - Elisabeth Dücker
Tanz-Freunde Fulda bei "Hessen tanzt"
12.05.2008
Mit einer neuen Rekordbeteiligung von fast 3200 Starts fand am vergangenen Wochenende die weltweit größte Tanzturnierveranstaltung "Hessen tanzt" in Frankfurt statt. An zwei aufeinander folgenden Tagen wurden in der Eissport- und Fabriksporthalle simultan auf acht Tanzflächen Standard- und Latein-Tanzturniere aller Altersklassen und Leistungsstufen ausgetragen.

Damit solche Großturnierveranstaltungen überhaupt durchzuführen sind, ist der Hessische Tanzsportverband (HTV) auf viele ehrenamtliche Helfer angewiesen. Die Tanz-Freunde Fulda stellen nun schon seit einigen Jahren bei dieser Mammutveranstaltung dem HTV mit einer Vertretung im Rechenzentrum, mit Profitrainer Rolf Pfaff einen internationalen Wertungsrichter und einer kompletten Turnierleitung an einer der acht Tanzflächen ein eingespieltes Team zur Verfügung, welches mit großem Engagement mit zum Gelingen dieser nicht kommerziellen Turnierveranstaltung beiträgt.
Auf der Tanzfläche wurden die Farben der Tanz-Freunde Fulda von dem Senioren II-S Standardpaar Dirk und Annette Andrä vertreten, das zum ersten Mal in der höchsten Tanzklasse bei "Hessen tanzt" antrat. Als Neulinge und in ihrem erst fünften Turnier in der Sonderklasse ertanzten sich Andräs in einem Feld von 26 Paaren mit einer großartigen tänzerischen Leistung ihr Wunschziel für dieses Turnier, das Erreichen der Endrunde. Gegen starke und erfahrene Konkurrenz qualifizierten sie sich mit höchstmöglicher Kreuzchenzahl in der Vor- und zwei Zwischenrunden ganz klar als Kandidaten für das sechspaarige Finale, in welchem dann Dirk und Annette Andrä in der Endabrechnung einen hervorragenden sechsten Platz belegten.
Das Hauptgruppe D Latein Paar Alexander Möller und Lena Steinacker stellte sich trotz mehrmonatiger berufs- und verletzungbedingter Trainingspause den sicherlich besonderen Anforderungen dieses Tanzturnierspektakels. In einem Riesenfeld von 130 Paaren ertanzten sie sich mit dem 73. Rang einen guten Platz im Mittelfeld, wobei sie die nächste Runde um nur einem Punkt ganz knapp verfehlten.
12.05.2008 - Elisabeth Dücker
Tanz-Freunde Fulda bei drei Turnieren erfolgreich
13.04.2008
Drei Standardpaare der Tanz-Freunde Fulda nutzten am vergangenen Wochenende das Turnierangebot verschiedener Vereine, um sich dem sportlichen Wettkampf mit anderen Tanzpaaren zu stellen.

Dabei ertanzte sich das Sen II S - Paar Dirk und Annette Andrä bei einem Turnier des TSC Blau-Gold Flörsheim in einem starken Feld von 13 Paaren erneut einen Platz im vorderen Mittelfeld. Mit Platz sechs aus der Vorrunde erreichte das Ehepaar Andrä ganz klar die Zwischenrunde und ertanzte sich hier mit dem siebten Platz den Anschlussplatz an das sechspaarige Finale, das es um einen Punkt ganz knapp verfehlte.
Den ersten Wettkampf ihrer Turnierlaufbahn bestritten die Nachwuchstänzer Udo und Andrea Burggraf ebenfalls in Flörsheim bei einem Sen I D Turnier. Das Paar, das 2006 mit dem Breitensport bei den Tanz-Freunden begann und seit September 2007 für den Turniersport vorbereitet wird, sicherte sich in seinem ersten Turnier unter acht Paaren die Teilnahme an der Endrunde und brachte hier einen zufriedenstellenden sechsten Platz mit nach Hause.
Beim Einladungsturnier des Tanzsportclubs Fulda zum kleinen Florapokal belegten die Sen IV S Standardtänzer Hans-Dieter und Sabine Mihm ebenfalls den sechsten Platz. Nach den guten Ergebnissen der letzten Turniere bewerteten sie ihre Leistung kritisch, da sie sich nicht in gewohnter Manier in Szene setzen konnten und hinter ihren eigenen Ansprüchen zurück blieben..
13.04.2008 - Elisabeth Dücker
Tanz-Freunde Fulda mit guten Ergebnissen
31.03.2008
Ein sehr gutes Ergebnis konnten Hans-Dieter und Sabine Mihm von den Hessenmeisterschaften aus Kelkheim mit nach Hause bringen.

Sie starteten in der Sonderklasse Senioren IV, wo sich 17 hochkarätige Paare aus Hessen um den Titel des Landesmeisters bewarben. Dass sich Mihms nach ihrem Vereinswechsel bei den Tanz-Freunden sehr wohl fühlen und das Training bei Profitrainer Rolf Pfaff reiche Früchte trägt, zeigt die kontinuierlich ansteigende Leistungskurve der beiden. Über die Vor- und Zwischenrunde erreichten Mihms mit ausdrucksstarkem, sauberem Tanzen problemlos die Endrunde und ertanzten sich in der Schlusswertung einen äußerst zufriedenstellenden siebten Platz.
Das große Thüringer Tanzsportwochenende in Masserberg, welches traditionell eine Woche nach Ostern stattfindet, war für die Standardtänzer Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda in den letzten Jahren immer wieder der Ort großer Erfolge. In diesem Jahr startete das Senioren II-S-Paar in Masserberg zum ersten Mal in der höchsten Amateurtanzsportklasse. In einem leistungsstarken Feld trafen sie auf 29 Paaren aus dem gesamten Bundesgebiet. Als Neulinge in der Sonderklasse konnten Dirk und Annette Andrä nach der Vor- und Zwischenrunde bereits 17 Paare hinter sich lassen und ertanzten sich mit dem zwölften Rang den Anschlussplatz an das Semifinale des Turniers.
31.03.2008 - Elisabeth Dücker
Tanz-Freunde Fulda bei Hessenmeisterschaft
17.03.2008
Der Aufstieg in die höchste Tanzsportklasse liegt erst wenige Wochen zurück, da traten Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda zu ihrer ersten Landesmeisterschaft in der Sonderklasse an.

Eine Meisterschaft ist für Turnierpaare immer wieder eine ganz besondere sportliche Herausforderung, treffen sich doch hier die besten Tänzer eines Bundeslandes zum tänzerischen Wettkampf. In der Kulturhalle von Rödermark bewarben sich 19 hessische Spitzenpaare um den Meistertitel der Senioren II S Standardklasse.
Nach den guten Trainingsleistungen der letzten Tage gingen Dirk und Annette Andrä zuversichtlich und motiviert an den Start. Mit gewohnter Souveränität ertanzten sie sich über die Vorrunde die Teilnahme am Semifinale und erzielten hier den Anschlussplatz an die siebenpaarige Endrunde. Das Ehepaar Andrä zeigte sich sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, konnten sie doch als Neulinge in der Sonderklasse damit bereits zehn der besten hessischen Paare hinter sich lassen.
Die Senioren I B Standardtänzer der Tanz-Freunde Fulda, Andreas und Sabine Pappert nutzten ebenfalls die Hessenmeisterschaft in Rödermark, um nach der Umstellung des Turnierprogramms ihren Leistungsstand neu zu bestimmen. Auch die beiden konnten ein achtbares Ergebnis verbuchen. In einem starken Feld von 15 Paaren schafften Papperts mit guten tänzerischen Leistungen und viel Ausdrucksstärke den Sprung von der Vorrunde in das Semifinale und belegten in der Endabrechnung dieser Meisterschaft einen zufriedenstellenden 11. Platz.
17.03.2008 - Elisabeth Dücker
3. Platz für Dirk und Annette Andrä
03.03.2008
Es war ihr erstes Turnier in der höchsten Deutschen Amateurtanzsportklasse, zu dem sich Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda beim Mühlhäuser Tanzsportwochenende in Thüringen angemeldet hatten.

Als Neulinge der Sonderklasse gingen die Standardtänzer ohne große Erwartungen an den Start, ertanzten sich aber dann in einem Feld von sechs Paaren mit dem dritten Rang ihren ersten Treppchenplatz in der S-Klasse. Nach dem Langsamen Walzer und dem Tango lagen Andräs noch auf dem zweiten Platz, leider glückten die nachfolgenden Tänze Wiener Walzer, Slow-Fox und Quick-Step nicht so gut, so dass sie in der Gesamtwertung den dritten Platz erzielten. Trotzdem sind Dirk und Annette Andrä mit diesem ersten Turnier zufrieden, diente es doch zur Neuorientierung in der S- Klasse und zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften.
03.03.2008 - Elisabeth Dücker
Tanzturnier-Abzeichen in Silber für Dirk und Annette Andrä
02.03.2008
Eine ganz besondere Ehrung wurde dem Sen II S Standard-Paar Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda zuteil. Im Rahmen der Mitgliederversammlung und im Beisein zahlreich erschienener Mitglieder wurde dem Ehepaar Andrä vom 1. Vorsitzenden der Tanz-Freunde, Utz Krebel, das Deutsche Tanzturnier-Abzeichen (DTA) in Silber überreicht.

Diese Auszeichnung wird vom Deutschen Tanzsportverband an Turnierpaare verliehen, die sich in ihrer sportlichen Laufbahn 25 mal einen ersten bis dritten Platz bei einem Wettkampf ertanzt haben. Eine solch herausragende Leistung gelang Dirk und Annette Andrä auf ihrem Weg von der D-Klasse bis in die Sonderklasse bei insgesamt 84 Turnieren, in denen sie 49 mal die Endrunde erreichten und davon wiederum 25 mal auf dem Siegertreppchen standen.
02.03.2008 - Elisabeth Dücker
Mitgliederversammlung der Tanz-Freunde Fulda
02.03.2008
Zufrieden mit der Bilanz des vergangenen Vereinsjahrs zeigte sich der 1. Vorsitzende Utz Krebel in seiner Rückschau bei der diesjahrigen Mitgliederversammlung der Tanz-Freunde-Fulda. Die konstante Mitgliederzahl der letzten Jahre zeigt und bestätigt, daß man mit dem Schwerpunkt der Vereinsarbeit, der Förderung und dem Ausbau des Breitensports auf dem richtigen Wege ist.

Die einzelnen Vorstandsmitglieder berichteten dann ausführlich über die vielen verschiedenen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins. Der Vorstand für das Finanzwesen Frau Gisela Schulz legte die Finanzen des Vereins ausführlich und verständlich dar.
Alle aktiven Turnierpaare der Tanz-Freunde Fulda konnten auf zahlreichen Turnieren beachtliche Ergebnisse erzielen. Dabei sind besonders die Erfolge des Standardpaares Dirk und Annette Andrä erwähnenswert, die den Titel den Hessenmeisters nach Fulda holten und den Sprung in die Sonderklasse des Amateurtanzsports schafften.
Die jährliche Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens fand wieder regen Zuspruch unter den Breitensportlern aus den verschiedenen Übungsgruppen Fulda, Hünfeld, Schlüchtern und Hofbieber. Alle 71 Teilnehmer, davon 19 Jugendliche, bestanden die Prüfung, die in verschiedenen Leistungsstufen abgenommen wurde. Ebenfalls besonders hervozuheben ist der bundesweit stattfindende "Tag des Tanzens", der unter der Mithilfe vieler Vereinsmitglieder zu einem großen Erfolg für den Verein wurde.
Bei der Großturnierveranstaltung Nordhessische Tanztage in Kassel übernahmen die Tanz-Freunde, wie gewohnt, mit einer eingespielten Mannschaft die Turnierleitung an einer der vier Simultantanzflächen.
Ein absoluter Höhepunkt war der schon lange im Vorfeld ausverkaufte traditionelle Hünfelder Herbstball mit einem Spitzentanzturnier der Amateurklasse Senioren I A Standard. Im Anschluß an das Turnier zeigte die dreifache Weltmeisterin im Lateintanzen Oksana Nikiforova mit ihrem Partner Evgenij Voznjuk eine atemberaubende Show.
Dem Senioren-S Standardpaar Dirk und Annette Andrä wurde das Deutsche Tanzturnier-Abzeichen (DTA) in Silber überreicht, das vom Hessischen Tanzsportverband für 25 maliges Erreichen der Plätze eins bis drei in einem Turnier verliehen wird.
02.03.2008 - Elisabeth Dücker
Dirk und Annette Andrä in der Sonderklasse
19.01.2008
Ihre Karriere starteten Dirk und Annette Andrä als sie von der Tanzschule kommend im Dezember 1997 dem Verein der Tanz-Freunde Fulda beitraten. Motiviert durch die gute Trainingsarbeit in den Breitensportgruppen der Tanz-Freunde suchten sie bald nach sportlichen Herausforderungen und so entschlossen sich Dirk und Annette Andrä im Dezember 1999 zum Turniertanz in der Standarddisziplin

Bereits nach kurzer Zeit in der Sen I D Klasse erreichten Andräs mit dem Turniersieg in Masserberg/Thüringen den Aufstieg in die C Klasse. Von nun an führte sie ihr Weg zügig und mit ansteigender Leistungskurve durch die verschiedenen Klassen des Turniertanzsports. Dirk und Annette Andrä traten bei insgesamt 84 Turnieren im gesamten Bundesgebiet mit vielen anderen leistungsstarken Paaren zum Wettkampf an.
Neben zahlreichen Plätzen von eins bis drei waren die größten Erfolge für das Tanz-Freunde Paar die hessische Vizemeisterschaft 2002, der zweite Platz bei "Hessen tanzt" 2002, der sechste Platz der Landesmeisterschaft Sen I B 2004, und der Aufstieg in die A-Klasse mit dem 2. Platz bei einem Turnier in Dietzenbach. Auch in dieser Klasse, der zweithöchsten Tanzsportklasse zeigten Dirk und Annnette immer wieder herausragende tänzerische Leistungen, was ihrem konsequenten viermaligen wöchentlichen Training, aber auch ihrer großen Freude am Tanzen zuzuschreiben ist.
In der A-Klasse ertanzten sie sich auf insgesamt 39 Turnieren 26 mal die Teilnahme am Finale und standen davon wiederum 16 mal auf dem Siegertreppchen. Besonders bemerkenswerte sportliche Höhepunkte waren davon der erste Platz bei den Rödermarker Tanztagen 2006, der zweite Platz beim Wella-Pokalturnier 2006 und 2007, und das Erreichen der Bronzemedaille bei der Landesmeisterschaft 2006. Die Krönung ihrer tanzsportlichen Laufbahn gelang dem Ehepaar Andrä aber im November 2007, als es den Titel des Hessenmeisters nach Fulda holte.
Anfang 2008 machten Andräs dann den Aufstieg in die Sonderklasse perfekt, als sie in Frankfurt das Tanzturnier um die "Goldene Schuhbürste" mit einer fast makellosen Einserbilanz gewannen.
Auf ihrem Weg in die höchste Klasse des Amateurtanzsports wurden Dirk und Annette Andrä von ihren Vorbildern Utz und Bärbel Krebel mit viel Einfühlungsvermögen betreut und ganz hervorragend von dem Profi-Trainer der Tanz-Freunde Fulda, Rolf Pfaff mit größter fachlicher Kompetenz motiviert und trainiert.
In Zukunft werden Dirk und Annette Andrä neben ihrem Engagement in der S-Klasse den Breitensportgruppen der Tanz-Freunde weiterhin als Übungsleiter zur Verfügung stehen um ihr Wissen und ihre Freude am Tanzen an die Mitglieder des Vereins weiter zu geben.
19.01.2008 - Elisabeth Dücker
1. Platz und Aufstieg für Dirk und Annette Andrä
07.01.2008
Einen wahren Bilderbuchstart legten Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda gleich in ihrem ersten Turnier des neuen Jahres auf das Tanzparkett.

Das Standardpaar ertanzte sich beim Frankfurter Verein "TSC Tanz u.s.w." mit einer bemerkenswerten Leistung den Turniersieg um die "Goldene Schuhbürste" und schaffte damit auch gleichzeitig den Aufstieg von der A-Klasse in die erste Bundesliga des Deutschen Tanzsports, die Sonderklasse.
Von der Vorrunde an präsentierten sich Andräs als beste Tänzer in einem starken Feld von 15 Paaren aus vielen verschiedenen Bundesländern und zogen mit der höchstmöglichen Anzahl von 25 Kreuzchen über eine Zwischenrunde ins Finale ein. Die offene Wertung der Endrunde mit einer fast makellosen Einserbilanz bestätigte ihren überlegenen Vortrag und belohnte das Tanz-Freunde-Paar mit dem ersten Platz. Damit knüpften Andräs nahtlos an die Erfolgsserie der vergangenen Wochen an, in denen sie neben zahlreichen Treppchenplätzen unter anderem den Titel des Hessenmeisters für die Tanz-Freunde nach Fulda holten.
Dieser erneute Turniersieg brachte für Dirk und Annette Andrä die noch wenigen fehlenden Punkte und machte nach 84 getanzten Turnieren in sieben Jahren Turniertanzsport mit intensiver Trainingsarbeit den Aufstieg in die Sonderklasse perfekt.
07.01.2008 - Elisabeth Dücker